Die Zeichen der Zeit

Mit zunehmendem Alter verliert die Haut an Elastizität und Stärke, die Kollagenproduktion verlangsamt sich und das natürliche subkutane Fettgewebe nimmt ab. Neben diesem allmählichen Volumenverlust hinterlassen auch Schwerkraft, Stress und schlechte Gewohnheiten wie ungeschütztes Sonnenbaden oder langjähriger Nikotinkonsum ihre Spuren auf der menschlichen Haut.

Insbesondere das Fettgewebe unter der Haut verleiht dem Gesicht und den Händen jugendliches Aussehen. Der allmähliche Volumenverlust führt zu Falten und Furchen um Augen, Nase und Mund, aber auch an den Händen treten Sehnen und Venen stärker hervor.

Um diese sichtbaren Zeichen der Zeit zu behandeln, steht neben synthetischen Fillern oder einem chirurgischen Eingriff – beispielsweise ein Facelift –  eine weitere Behandlungsmethode zur Verfügung: Die Behandlung mit Eigenfett.

Das mit der wasserstrahl-assistierten Fettabsaugung gewonnene Eigenfett wird direkt in die vorhandenen Fettdepots injiziert, die durch den Alterungsprozess stetig abnehmen.

Durch das zugeführte Volumen (Fettgewebe) richtet sich die Haut wieder auf, Falten werden abgemildert, selbst eingefallene Wangen können wieder „aufgefüllt“ werden, das Gesicht oder der Handrücken wirkt jünger.

 

 

Ärzte finden

Land

Ihre Postleitzahl

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung. Ich stimme zu, dass meine Angaben für den Ärztefinder verwendet werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an info@humanmed.com widerrufen.

Ihr Body Mass Index

Gewicht

Größe

Alter

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung. Ich stimme zu, dass meine Angaben für die Berechnung verwendet werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an info@humanmed.com widerrufen.

Mehr erfahren